Zur Capgemini DevOps Academy
Lesen Sie mehr

2020-04-27

2020-03-31

Von AW Academy zu Capgemini: Absolventin Anika gibt einen Einblick in die Arbeit als Software Engineer

Ende 2018 absolvierte Anika Kempter erfolgreich unser AW Academy Programm. In der Zwischenzeit ist einige Zeit vergangen und sie ist als Software Engineer bei Capgemini tätig. Im Interview hat sie uns einen Einblick in ihre Arbeit gegeben.

"Was mich bei Capgemini beeindruckt hat, ist die angenehme Arbeitsatmosphäre. Der Umgang miteinander ist sehr respektvoll und hilfsbereit." - Anika

Ende 2018 absolvierte Anika Kempter erfolgreich unser AW Academy Programm. In der Zwischenzeit ist einige Zeit vergangen und sie ist als Software Engineer bei Capgemini tätig. Im Interview hat sie uns einen Einblick in ihre Arbeit gegeben.

Hallo Anika, schön dich wiederzusehen! Über ein Jahr ist es her, dass du unser Programm erfolgreich beendet hast. Was ist seither passiert und was machst du heute bei Capgemini?

Nach meinem Abschluss bei AW Academy bin ich im Januar 2019 direkt bei Capgemini gestartet. Hier bin ich als Software Engineer tätig, und das in einem großen Team, welches insgesamt ca. 50 Leute in unterschiedlichen Rollen und in drei verschiedenen Ländern umfasst. Als Software Engineer arbeite ich viel mit dem Quellcode, wobei ich neue Codes schreibe, alte Codes refactore oder Analysen im Code durchführe. Außerdem gehört es zu meinen Aufgaben, zukünftige Änderungen der Software zu planen und mit dem Kunden abzustimmen. Für all diese Aufgaben muss ich mir auch immer wieder neues fachliches Wissen über die Software aneignen. Es gibt also eine weite Spannbreite an Aufgaben, sodass die Arbeit abwechslungsreich und spannend bleibt.

Das klingt sehr abwechslungsreich! Wie kann man sich deinen typischen Arbeitsalltag bei Capgemini vorstellen, an welchen Projekten arbeitest du z.B.?

Ich arbeite in einem Projekt, welches die Weiterentwicklung, Wartung und den Service einer Software für einen großen deutschen Automobilhersteller umfasst. Einen typischen Arbeitstag beginne ich damit, das Projekt bei mir lokal auf den neuesten Stand zu bringen und das Testergebnis des nächtlichen Testdurchlaufs zu überprüfen. Oft gibt es im Team auch erstmal eine kleine Kaffeerunde, um sich auf den Tag einzustimmen. Täglich gibt es dann vormittags ein Team Meeting. In diesen Treffen wird jeder auf den neuesten Stand gebracht, wichtige Informationen werden mitgeteilt oder kurze Vorträge über fachliche und technische Themen gehalten. An manchen Tagen stimme ich mich mit unserem Kunden über Details der Umsetzung von Änderungen der Software ab. Die meiste Zeit des Tages verbringen ich damit, Codes zu schreiben oder zu lesen.

Und was ist für dich das Spannende an deinem Beruf?

Die Aufgaben wechseln je nach Phase des Projekts und sind sehr vielseitig. Dies fordert mich dazu heraus, fachlich und technisch dazuzulernen. Es gefällt mir auch, dass ich die Ergebnisse meiner Arbeit direkt sehen und testen kann.

Was macht Capgemini für dich als Arbeitgeber aus?

Die gute Atmosphäre, die Möglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich auch persönlich weiterentwickeln zu können und dass sehr viel Wert auf die Mitarbeiterzufriedenheit gelegt wird. Jeder kann sich auf unterschiedliche Art und Weise engagieren und einbringen. So wird das Arbeitsleben aktiv mitgestaltet.

Was würdest du sagen können AW Academy Absolventen bei Capgemini erwarten?

Was mich bei Capgemini beeindruckt hat, ist die angenehme Arbeitsatmosphäre. Der Umgang miteinander ist sehr respektvoll und hilfsbereit. Trotz der Größe des Unternehmens werden die Hierarchien flach gehalten und auch Kolleg/innen in leitenden Positionen sind sichtbar und gut ansprechbar. Auch persönliche Wünsche werden, wann immer möglich, von meinen Vorgesetzten erfüllt.  

Welchen Stellenwert hat das Thema Diversity deiner Meinung nach bei Capgemini?

Ich habe das Gefühl, dass bei Capgemini viele motivierte Menschen mit sehr unterschiedlichen Hintergründen arbeiten und das Unternehmen das Lernen individuell fördert. Außerdem gibt es ein vielseitiges Angebot an Interessensgruppen, in welchen man sich austauschen und engagieren kann. Für mich sind vor allem die Gruppen und Veranstaltungen interessant, welche Frauen in der IT stärken.

Capgemini
Capgemini

Vertreten in über 40 Ländern mit mehr als 200.000 Mitarbeitern, ist Capgemini ein globales und weltweit führendes Unternehmen im Umfeld der Beratungs- und IT-Dienstleistungen.

No items found.

Erfahre mehr über

#alumni

2020-03-31
#UnsereAbsolventen: Für AW Academy hat Richard sein Studium unterbrochen

Richard A. Jones ist unser Absolvent der Java AW Academy im Rahmen der PPI-Klasse. Für das Training hat Richard extra sein Studium unterbrochen. Warum und was sich seit seinem Abschluss in seinem Leben verändert hat, berichtet er im Interview.

Mehr lesen
2020-04-07
#Unsere Absolventen: Mit 45 Jahren den beruflichen Neustart wagen

Michael Theusner ist Absolvent unserer PPI Academy. Der gelernte Klimaforscher wagte mit 45 Jahren seinen beruflichen Neustart als Softwareentwickler. Rückblickend sagt er, seine beste Entscheidung.

Mehr lesen
2019-10-18
„Ich bin süchtig nach Programmieren“

Anlässlich der herCAREER Messe in München erzählt Linh Vuong von ihrem Quereinstieg in die IT-Welt und berichtet, warum heute ihre Leidenschaft dem Programmieren gehört. Mit ihrem Job als Software Developer ist sie sehr glücklich – deshalb möchte sie mehr Frauen dazu inspirieren, den Einstieg in die IT zu wagen.

Mehr lesen