Lesen Sie mehr

2020-04-03

2020-03-26

Was macht eigentlich ein DevOps Engineer bei Capgemini?

Im Rahmen unserer Capgemini DevOps Academy haben wir bei Natalia Pufel nachgefragt: Wie ist es, für Capgemini zu arbeiten? Wie tickt das Unternehmen? Und vor allem, was macht eigentlich ein DevOps Engineer?

"Die Absolventen werden in unser zentrales Technik-Team aufgenommen, von den Experten im Team unterstützt und weiter ausgebildet." - Natalia

Im Rahmen unserer Capgemini DevOps Academy haben wir bei Natalia Pufel nachgefragt: Wie ist es, für Capgemini zu arbeiten? Wie tickt das Unternehmen? Und vor allem, was macht eigentlich ein DevOps Engineer?

Was steht auf deiner Visitenkarte?

Auf meiner Visitenkarte steht Applications Consultant. Ich bin als Softwareingenieurin bei Capgemini angestellt, wobei ich hauptsächlich im DevOps Bereich eingesetzt werde. Dabei arbeite ich im Bereich Custom Solution Development, am Standort Düsseldorf.

Wie bist du zu Capgemini gekommen?

Ich arbeite seit sechs Jahren für Capgemini. Nach einem mehrmonatigen Praktikum bei Capgemini zum Ende meines Master-Studiums habe ich mich dort beworben. Zuvor habe ich Mathematik mit dem Anwendungsfach Informatik studiert.

Im Internet wird „DevOps“ als Prozessverbesserungs-Ansatz beschrieben. Wie würdest du DevOps und den Job eines DevOps Engineers beschreiben?

Der DevOps Prozess sieht vor, dass die Entwickler (Dev) und der IT-Betrieb (Ops) eng zusammenarbeiten. Der Fokus liegt auf voll automatisierten Lieferketten, um die Änderungen an der Software schnellstmöglich in die Produktion zu bringen. Als DevOps Engineer bin ich für die Umsetzung dieser Lieferketten zuständig und schlage die Brücke zwischen den Entwicklern und dem Betrieb.

Wie kann man sich deinen typischen Arbeitsalltag bei Capgemini vorstellen?

Bei unserem agilen Vorgehen widme ich meine Zeit den Aufgaben aus dem laufenden Sprint. Im Laufe des Tages nehme ich an mehreren Telefonkonferenzen und Abstimmungsmeetings teil. Zwischendurch bleibt noch Zeit für ein kurzes Gespräch in der Kaffeeküche.

An welchen Projekten arbeitest du?

Insbesondere hat mir mein letztes Projekt gefallen, bei dem wir eine App mit Spracherkennung implementiert haben, die in der Cloud betrieben wird. Zur Zeit arbeite ich in einem Salesforce Projekt, welches viele interessante Aufgaben enthält.

Was ist für dich das Spannende an deinem Beruf?

Durch den Einsatz in wechselnden Projekten arbeite ich mit unterschiedlichen Technologien und lerne ständig etwas dazu. Als DevOps Engineer behalte ich die Anforderungen des IT-Betriebs im Auge und unterstütze die Softwareentwickler z.B. durch Automatisierung, was es für mich spannend macht.

Was macht Capgemini für dich als Arbeitgeber aus?

Die Arbeit ist immer abwechslungsreich und wird nie langweilig. Flexible Arbeitszeiten, flache Hierarchien, interne Weiterbildungen und der Zusammenhalt im Team machen für mich Capgemini zu einem attraktiven Arbeitgeber.

Was können AW Academy Absolventen erwarten, die bei Capgemini als DevOps Engineers einsteigen?

Die Absolventinnen und Absolventen werden in unser zentrales Technik-Team aufgenommen, von den Expertinnen und Experten im Team unterstützt und weiter ausgebildet. Sie arbeiten in mehreren Projekten mit unterschiedlichen Technologien in direktem Kontakt mit unseren Kunden und unterstützen bei Bedarf den Kunden vor Ort.

Welchen Stellenwert hat das Thema Diversity deiner Meinung nach bei Capgemini?

Das Unternehmen fördert Diversity auf unterschiedlichen Ebenen. Bei Capgemini in Deutschland arbeiten Menschen aus rund 80 verschiedenen Nationen. Auch unser DevOps-Team ist multikulturell. Aktuell arbeiten hier Menschen aus sieben Nationen, beispielsweise Geflüchtete aus Syrien. Außerdem haben wir Ausbildungsprogramme für Studierende und fördern die Entwicklung der Frauen im Unternehmen durch Netzwerke wie Women@Capgemini.

Capgemini
Capgemini

Vertreten in über 40 Ländern mit mehr als 200.000 Mitarbeitern, ist Capgemini ein globales und weltweit führendes Unternehmen im Umfeld der Beratungs- und IT-Dienstleistungen.

No items found.

Erfahre mehr über

#kooperation

2020-10-05
IT-Quereinsteiger aufgepasst - hier wartet die Zukunft

Caroline Schomerus hat es geschafft und ist für ihre berufliche Zukunft gerüstet. Denn sie ist Senior Applications Consultant bei Capgemini. Ein begehrter Job, der viel Entwicklungspotenzial bietet und bei dem Caroline ihrer Zeit voraus ist. Warum, erklärt sie uns im Interview.

Mehr lesen
2020-09-21
Was macht ein Salesforce-Consultant bei Capgemini?

Das weiß Kilian Weilnhammer, denn er arbeitet seit über drei Jahren bei Capgemini in der Abteilung Salesforce Solutions. Damit ist Kilian der Experte in Sachen Salesforce. Uns berichtet er exklusiv aus seinem Arbeitsalltag – mit dem Extrabonus: lebenslanges Lernen ist bei diesem Job garantiert.

Mehr lesen
2020-09-07
Jobeinstieg als IT-Consultant bei der BTC AG

Mirko Grimm arbeitet seit sechs Monaten als Junior Consultant in der Business Unit “New Markets” bei dem Beratungshaus BTC. Wie ihm sein neuer Job gefällt und was einen als Junior Consultant erwartet, erzählt er uns im Interview.

Mehr lesen